Lymphdrainage | zurück

Ist eine ruhige, sehr angenehme Behandlungsform, bei der die Lymphflüssigkeit mit weichen, pumpenden Bewegungen Richtung Lymphabfluss "geschoben" wird.

Lymphdrainge wirkt stark entwässernd, entschlackend und entgiftend und wird deshalb bei Schwellungen und Flüssigkeitsansammlungen im Gesicht, Armen, Beinen und Gelenken angewandt sowie bei Spannungszuständen am Rücken, im Bauchraum, bei Unterleibs- oder Verdauungsproblemen.

Darüber hinaus hat sie einen ausgleichenden und tief entspannenden Einfluss auf das gesamte Vegetative Nervensystem und unterstützt dadurch das Loslassen auf einer tiefen Ebene.

Da das Lymphsystem wesentliche Teile der Körperabwehr beherbergt, wird es auch als Gesundheitspolizei bezeichnet; Lymphdrainage wird häufig und gerne zur Stärkung der Immun-Systems eingesetzt.